Schloss Schönbrunn: Virtueller Rundgang durch die Prunkräume

Eintauchen in die Welt der Habsburger: Im Rahmen der Onlinevideo-Reihe „Imperiale Impressionen“ können die kaiserlichen Gemächer bestaunt werden.

Schönbrunn bietet Interessierten nun die Möglichkeit, in die virtuelle Welt des imperialen Erbes einzutauchen. Der Historiker und langjährige Kulturvermittler der SKB, Martin Mutschlechner, nimmt in der neuen Onlinevideo-Reihe „Imperiale Impressionen“ BesucherInnen via Facebook und Instagram mit auf einen virtuellen Rundgang durch die kaiserlichen Gemächer und prunkvollen Repräsentationsräume von Schloß Schönbrunn. Als Kurator der „Bruch und Kontinuität“- und der kommenden „Kronprinz Rudolf“-Ausstellung begibt er sich auf die Spuren von Kaiser Franz Joseph, Kaiserin Elisabeth und Maria Theresia.Schönbrunn Palace@schonbrunn

56Twitter Ads Info und Datenschutz20 Nutzer sprechen darüber

Rundgang in mehreren Video-Teilen

Bei seinem Rundgang, der ihn durch das Arbeitszimmer Franz Josephs, das Gemeinsame Schlafzimmer Franz Josephs und Elisabeths, die Große Galerie, das Runde Chinesische Kabinett, den Zeremoniensaal, das Viuex Laque-Zimmer, das Millionenzimmer und das Reiche Zimmer führt, gibt er spannende Einblicke in das Leben und Wirken dieser außergewöhnlichen Habsburgerpersönlichkeiten. In weiteren Folgen der Reihe wird ein Blick hinter die Kulissen gewährt. Hier kann entdeckt werden, was sonst im Verborgenen bleibt.

© Bild: Kurier/Gerhard Deutsch

Auf den Spuren der Habsburger

Darüber hinaus kann man in das interaktive Webportal „Welt der Habsburger“ eintauchen. Dort wartet eine virtuelle Ausstellung zur Geschichte der habsburgischen Monarchie mit einem weitgefächerten Themenspektrum, unter anderem zu den Wohn- und Lebenswelten der Habsburger. Mit ausführlichem Text-und Bildmaterial werden Leben und Wirken der bedeutendsten Herrscherpersönlichkeiten kritisch beleuchtet und die zeitgeschichtlichen Hintergründe erklärt. Zusätzlich kann die virtuelle Ausstellung „Der Erste Weltkrieg und das Ende der Habsburgermonarchie“ zur Geschichte des Krieges von 1914 bis 1918 in Österreich online erkundet werden.

CHRONIK |WIENTiergarten: Katta-Nachwuchs entwickelt sich prächtig 

Museen geschlossen, Park öffnet nach Ostern

Als Präventivmaßnahme zur Coronavirus-Eindämmung sind Schloss Schönbrunn, Sisi Museum/Kaiserappartements/Silberkammer (Hofburg Wien), Hofmobiliendepot ∙ Möbel Museum Wien sowie Schloss Hof und Schloss Niederweiden bis auf Weiteres geschlossen. In Schönbrunn ist ebenfalls die Gastronomie geschlossen. Der Schlosspark in Schönbrunn(Österreichische Bundesgärten) öffnet mit 14. April 2020.

https://kurier.at/freizeit/reise/schloss-schoenbrunn-virtueller-rundgang-durch-die-prunkraeume/400808195

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.